Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

10 Gründe, warum du Barcelona lieben wirst

10

Schlägt dein Herz schon für Barcelona? Wenn du einmal da warst, wird es dies bestimmt tun. Auf unserer wunderschönen, magischen Welt gibt es so viele Städte mit dem «gewissen Etwas» und Barcelona gehört definitiv dazu. Diese Katalanische Stadt überrascht uns immer wieder. Hier sind 10 Gründe, weshalb du Barcelona genau so fest lieben wirst wie wir.

1. Meer und Berge

Gleichzeitig umgeben vom Mittelmeer und Gebirgsketten, eignet sich Barcelona zugleich für Ausflüge an den Strand oder auf die Skipiste. Ein Tagesausflug, der definitiv ein Instagrampost wert ist, beinhaltet einen Besuch des Montserrat, der zum Katalanischen Vorküstengebirge gehört oder die Küsten von Cadaqués.

2. Gotisches Viertel

Verwöhne deine Augen einen Nachmittag lang im Barri Gòtic und schlendere durch die engen und verwinkelten Gassen, die sich unerwartet zu wunderschönen Plazas öffnen oder versteckte Boutiquen offenbaren. Dieses Viertel beherbergt übrigens auch eine beeindruckende Kathedrale, wessen Erbauung schon im Jahr 1298 begann.

3. Street Art

Barcelona vereinbart das Historische und Neuartige so gut, wie kaum eine andere Stadt und diese Kombination wird besonders sichtbar in Barcelona’s Straßenkunst.

Verewigt auf Türen, Wänden und in geheimen Ecken, erzählen die Kunstwerke eine farbenfrohe, emotionale Geschichte, wenn du es am wenigsten erwartest. Durchstreife das Gotische Viertel, Poblenou oder El Raval und finde dein Lieblingsstück.

4. Barcelona’s Stadtviertel

Wenn wir gerade von den unterschiedlichen Vierteln sprechen – jedes einzelne davon verdient eine Standing Ovation. Sie sind alle so verschieden und verzaubernd, farbenfroh, laut, elegant, lecker und so vieles mehr.

Da gibt es Leben und Charakter in El Raval, große Alleen und wunderschöne Architektur in Eixample, Boho-Atmosphäre in Gràcia und eine beeindruckende «Superblock»-Umwandlung des industriellen Poblenou in ein autofreies Zentrum für Design- und Techunternehmen – um nur vier der über 70 barris zu nennen.

5. Keine Stierkämpfe

In der Stierkampfarena Plaza de Toros Monumental wurden bis 2014 Stierkämpfe durchgeführt. Heute beherbergt sie ein Stierkampfmuseum. Das ist aber noch lange nicht die einzige Funktion.

Die Arena gehört auch zur Abendunterhaltung der Barcelonès, denn zu dieser Zeit kann man reges Treiben vorfinden. Zahlreiche Foodtrucks und Live-Musik locken die Einwohner Barcelonas in die Ränge der Arena. Übrigens haven viele berühmte Musiker schon in la Monumental gespielt, wie zum Beispiel: The Beatles, Dire Straits, Tina Turner, Bob Marley und The Rolling Stones.

6. Gaudi

Der Visionär aus dem 19. Jahrhundert, Antoni Gaudí, lebt noch heute in den Straßen von Barcelona und hinterlässt ein Vermächtnis, das angesichts seines frühen Todes vor fast 100 Jahren umso faszinierender bleibt. Sein Meisterstück, die Sagrada Familia, ist wohl die berühmteste Baustelle Europas.

Aktuell ist ihre Vollendung für das Jahr 2026 geplant. Deine Gaudí Tour sollte aber nicht an dieser Kathedrale enden. Setze deinen Rundgang fort und besuche Casa Battló, Casa Milá, Casa Vicens, Parc Güell, Palau Güell und die Mosaikbänke im Trencadís-Stil auf dem Boulevard Passeig de Gracia.

7. Barça

Es ist unmöglich, Barcelona’s Fußballmannschaft nicht zu lieben. Sie gehört zu einer der besten der Welt.

Kein Wunder also ist die Fußballkultur fest in der Stadt verankert – speziell wenn El Clásico gegen Madrid ansteht. Ein Spiel sollte ganz oben auf deiner Liste stehen. Du weißt, auf welcher Seite du stehst, oder?

8. Das Essen

Vergiss Sangria und Tapas. Natürlich bekommst du davon mehr als genug in Barcelona, aber es gibt so viele Katalanische Gerichte, die du ebenfalls probieren solltest!

Beispielsweise calçcots (eine Art Frühlingszwiebel, die gegrillt und mit einer speziellen Sauce serviert wird), escudella (ein Fleisch- und Gemüseeintopf), botifarra amb mongetes (eine Schweinewurst mit weißen Bohnen), esqueixada (ein Stockfischsalad) und pa amb tomàquet (getoastetes Brot eingerieben mit Tomaten und Knoblauch und abgeschmeckt mit Olivenöl und Salz).

9. Traditionen

Katalanische Traditionen sind schlicht und einfach einzigartig. Dabei denken wir beispielsweise and die castels, die Menschenpyramiden. Die castellers steigen dabei jeweils auf die Schultern ihrer Unterleute, bis eine bestimmte Höhe erreicht wird.

Oder was ist mit den correfocs, was wortwörtlich übersetzt «Feuer-Rennen» bedeutet? Dabei schwingen die als Teufel verkleideten Teilnehmenden zum Rhythmus der Trommeln Feuerwerkskörper aller Art, so dass Feuer und Funken wild durch die Gegend sprühen! Ein unvergessliches Spektakel!

10. San Jordi

Der 23. April ist ein besonderer Tag in Katalonien. An diesem Tag wird der Stadtpatron Sant Jordi gefeiert. Traditionellerweise beschenken sich Paare mit Büchern oder Rosen. Zugegebenerweise ist dieser Brauch ein Gemisch aus verschiedenen Festtagen, aber wer sagt schon nein zu Büchern und Rosen.

Entdecke Barcelona auf eigene FaustMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more