Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

5 Traumreisen rund um die Welt

5 Traumreisen rund um die Welt

Stell dir vor, du packst deine Koffer in Windeseile, greifst nach deinem Reisepass, stürmst aus der Tür und springst in den nächsten Zug zum Flughafen, um noch rechtzeitig vor Abflug dein Gate zu erreichen. In der ganzen Eile hast du natürlich dein Auflade-Kabel vergessen und musstest auch auf deine morgendliche Tasse Kaffee verzichten, doch das ist dir vollkommen egal. Du hast auf diesen Tag gewartet – Tage, Monate, Jahre. Schon seit du ein kleines Kind bist, hast du von diesem Moment geträumt, denn endlich begibst du dich auf deine lang ersehnte Weltreise.

Ich bin mir sicher, dass jeder von uns schon einmal von diesem Tag geträumt hat und sich insgeheim auch schon vorgestellt hat, wohin die Reise gehen wird. Ich habe ein paar meiner fantastischen Kollegen gefragt, welche drei Ziele auf ihrer Wunschliste bei einer Reise rund um die Welt stehen würden. (Vergiss nicht, uns am Ende des Artikels mitzuteilen, welche drei Reiseziele es auf deine Liste schaffen würden!)

1. ISABELLE: TOKIO – HONOLULU – HELSINKI

Tokio: Ich bin fasziniert von der Geschichte und den Kontrasten der japanischen Kultur – mal abgesehen davon das ich japanisches Essen über alles Liebe und das es hier tatsächlich auch Katzen Cafés gibt! Zudem reizen mich auch das hektische Treiben und die farbenfrohe Vielfalt von Tokio!

Honolulu: Ich wollte schon immer gerne lernen, wie man surft, und ich bin der festen Überzeugung, dass das Schlucken große Mengen an Salzwasser, während ich verzweifelt versuche, mich auf mein Surfbrett zu stellen eindeutig mehr Spaß in Hawaii macht als sonst wo auf der Welt. Außerdem habe ich mir schon oft vorgestellt, wie es sich wohl anfühlt, am Strand in der Hängematte zu liegen, eine frische Ananas zu verspeisen und den sanften Wellen zu lauschen während im Hintergrund Ukulele gespielt wird.

Helsinki: Die finnische Hauptstadt bietet einfach alles, was ich brauche, um glücklich zu sein: eine coole Designer-Szene, eine lebendige Kaffeekultur und atemberaubende Architektur dich ich ohne Probleme zu Fuß erkunden kann, um meinen Koffein-Schub loszuwerden und um über die fabelhaften Kunst- und Möbel-Trends nachzudenken, die ich nur allzu gerne kaufen würde.

2. LENA: KAPSTADT – SEOUL – SAN FRANCISCO

Kapstadt: Ich habe schon immer davon geträumt, einmal Kapstadt zu besichtigen. Zudem habe ich auch gehört, dass die Stadt eine schlichte und zugleich auch sehr hippe Kultur hat, die jeder irgendwann mal erleben muss. Ein weiteres Plus ist auch, dass ich in Kapstadt auch meine Lieblings-Tiere, Elefanten, in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten kann.

Seoul: Diese Stadt würde ich alleine schon wegen der fantastischen Küche besuchen! Schau einfach mal im Internet nach Samgyeopsal, Dak galbi und Gogi gui, dann wirst du verstehen, was ich meine.

San Francisco: Dies ist einer der Städte, die ein wahres Muss auf einer USA-Reise sind. San Francisco befindet sich direkt an der Küste, bietet das ganze Jahr lang ein angenehmes Klima und ist voll von traumhaft leckeren Bäckereien. Zudem befinden sich einige der besten Sehenswürdigkeiten der freien Natur (wie z.B. der Yosemite Naturpark oder Point Reyes National Seashore) praktisch direkt vor der Haustür.

3. TOM: BARCELONA – BANGKOK – SYDNEY

Barcelona: Kein Urlaub ist komplett ohne einen Besuch in der spanischen Kultur-Hauptstadt. Nirgendwo sonst kann man so einfach zwischen dem Strand, tollen Geschäften und Bars hin und her streunen, ohne sich zu langweilen oder zwischendurch hungrig zu werden. Zudem fasziniert mich auch die coole und elegante Atmosphäre dieser einzigartigen Stadt.

Bangkok: Die thailändische Hauptstadt ist verrückt und aufregend zugleich und ich kann einfach nicht genug von ihr bekommen. Auf meiner Traumreise würde ich mir erst einmal den Bauch mit günstigen, lokalen Köstlichkeiten vollschlagen und mich dann auf einen Besuch in einer der Hyper-Einkaufszentren der Stadt vorbereiten, um Teil der verrückten und einzigartigen asiatischen Konsumkultur zu werden.

Sydney: Kaum eine Stadt kann einem so viel bieten wie Sydney. Von Traumwellen zum Surfen bis hin zu riesigen Wolkenkratzern – die beliebte Hafenstadt Down Under hat einfach alles. Zudem kann die entspannte Atmosphäre der Stadt auch problemlos die Seele nach dem endlos langen Flug beruhigen und die freundlichen Australier geben einem sofort das Gefühl, zu Hause zu sein.

4. YAGMUR: PARIS – KAPSTADT – NEW YORK

Paris: Ich kann mir keinen besseren Start für meine Weltreise vorstellen als einen Besuch in der berühmten Stadt der Liebe und des Lichts. Zudem hat Paris auch so viel Geschichte und bietet einem eine spektakuläre Kunst- und Kulturszene. Auf meinem Besuch in der französischen Hauptstadt würde ich zu allererst die Mona Lisa im Louvre besuchen, bevor ich mich auf einen langen Einkaufsbummel auf der Champs Elysee begeben würde, um zu guter Letzt ein Picknick mit Wein und Käse vor dem Eiffelturm zu genießen.

Kapstadt: Von sonnigen Stränden bis hin zu atemberaubenden Landschaften und freundlichen Menschen – Kapstadt bietet einfach alles. Bei meinem Besuch der Stadt würde ich mich zu aller erst an einen der vielen verstecken Strände begeben um etwas Sonne zu tanken und danach meinen Aufstieg zum Tafelberg vorbereiten. Von dort hat man einfach die beste Aussicht über Kapstadt und ich kann mir keinen besseren Platz zum Paragliding vorstellen. Wenn du zudem auch so ein Tierliebhaber bist wie ich, wirst du Kapstadt nicht verlassen können, ohne dich zuerst auf eine Safari zu begeben oder eine der afrikanischen Pinguinkolonie am Boulders Beach besucht zu haben.

New York: Das perfekte Ende meiner Weltreise wäre ein Besuch in der Welthauptstadt Nr. 1 – dem fantastischen New York City. Hier gibt es so viele ikonische Stadtteile und berühmte Sehenswürdigkeiten, dass ich problemlos mehrere Tage damit verbringen könnte, durch die Stadt zu streunen und einfach alles um mich herum aufzusaugen. Besonders die Aura von New York gibt einem das Gefühl, das die Möglichkeiten hier endlos sind! Zudem sollte auch gesagt sein, dass New York einige der weltweit besten Restaurants und Bars beherbergt.

5. KAISA: SYDNEY-HONOLULU-NEW ORLEANS

Sydney: Ich würde meine Weltreise mit einer Woche in Sydney beginnen und hier genüsslich in verschiedenen Cafés die berühmte und hippe Kaffee-Kultur genießen, mich dann an den Boni Beach begeben um etwas Sonne zu tanken und zu guter Letzt ein Konzert im weltberühmten Sydney Opera House zu besuchen. Ein kurzer Trip nach Brisbane und nach Fraser Island würde meine kurze Down-Under-Tour perfekt beenden.

Honolulu: Warum sollte ich bei meiner Weltreise an einem schönen Strand-Ziel stoppen, wenn zwei doch so viel besser sind. Ich würde meine zweite Woche im himmlischen Hawaii vor allen Dingen damit verbringen, in Honolulu einkaufen und essen zu gehen und mich danach ein paar Tage auf einer der ruhigeren Inseln an einem erstklassigen Strand zu entspannen.

New Orleans: Ich würde nur zu gerne einmal L.A. besuchen oder die Straßen von San Francisco erklimmen, aber auf dem Weg zurück nach Europa wäre für mich ein Besuch in New Orleans im Süden der USA der perfekte Abschluss meiner Weltreise. Hier könnte ich problemlos ein oder zwei Wochen damit verbringen, den erstaunlichen Mix aus verschiedenen Kulturen in mich aufzunehmen, die vielseitige Musikszene der Stadt zu erkunden und mir danach den Bauch, mit dem wahrscheinlich besten Essen das die USA zu bieten hat, vollzustopfen.

Bild von: martinak15, (Flickr/Creative Commons)

Was sind deine Traumziele für eine Weltreise?

 

Entdecke deine Möglichkeiten Mehr erfahren

Beitrag teilen

Die neusten Beiträge von Reisen