Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

9 Gründe warum Englisch die beste Sprache ist

9 Gründe warum Englisch die beste Sprache ist

Egal, wo du dich auf dieser Welt befindest, es gibt immer jemanden, der Englisch spricht. Aber wann und warum wurde Englisch zu solch einer wichtigen Sprache für Gemeinschaften, die weit entfernt vom Vereinigten Königreich und Französisch-Polynesien liegen? Lass es uns gemeinsam herausfinden.

1. ENGLISCH IST DIE MEISTGESPROCHENSTE SPRACHE DER WELT

Es hängt teilweise davon ab, wie du zählst: Zuzüglich zu den etwa 400 Millionen Muttersprachlern wird Englisch von 1 – 1,6 Milliarden Leuten verstanden und/oder gesprochen. Da mehr als ein Viertel der Welt diese Sprache spricht, gibt es immer jemanden, mit dem man üben kann.

2. DIE SPRACHE FÜR INTERNATIONALE GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN

Da die Hauptverwaltungen der internationalen Großunternehmen meist in den Finanzhochburgen Großbritanniens und der Vereinigten Staaten liegen, ist Englisch schon seit langem die Standardsprache des Handels. Das könnte auch mit daran liegen, dass englische Muttersprachler nicht gerne die Ersten sind, die eine weitere Sprache lernen wollen. Und man muss ja irgendwie eine gemeinsame Basis mit Leuten aus der ganzen Welt finden, oder?

3. DIE MEISTEN FILME SIND IN ENGLISCH

Hollywood gehört zu den mächtigsten Unternehmungen in der weltweiten Unterhaltungsindustrie. Also ist es nur natürlich, dass Englisch zu der Hauptsprache fürs Filme machen wurde. Natürlich sind die Filme häufig synchronisiert – aber am besten kann man sie in der Sprache, in der sie produziert wurden, genießen.

4. ENGLISCH IST EINFACH ZU ERLERNEN

Diese Aussage ist abhängig von demjenigen, mit dem du sprichst. Aber es wird allgemein anerkannt, dass Englisch nicht die anspruchsvollste Sprache ist, mit der man klarkommen muss. Das Vokabular ist einfach zu behalten und hat Bezüge zu vielen anderen Sprachen. Von daher können Beherrscher anderer Sprachen leicht verstehen, woher die englischen Sprachkonzepte stammen. Was mich an Folgendes erinnert…

5. ENGLISCH IST MIT VIELEN ANDEREN SPRACHEN VERWANDT

Die englische Sprache hat eine lange und faszinierende Geschichte, die durch Kriege, Invasionen und Einflüsse aus der ganzen Welt geprägt wurde. Kulturen, die dazu beigetragen haben, das moderne Englisch zu prägen, sind die Römer, Wikinger und Franzosen. Aus diesem Grund ist Englisch eine Mischsprache aus lateinischen, germanischen und romanistischen Elementen.

6. MAN KANN DINGE AUF 100 VERSCHIEDENE ARTEN SAGEN

Eines der Vorteile der englischen Sprache ist die Flexibilität: Es gibt viele unterschiedliche Arten, um dasselbe zu erklären, da das Vokabular so umfangreich ist. Angeblich hat die englische Sprache mehr als 620.000 Wörter (was auch wiederum davon abhängt, wie du zählst – bei einigen großzügigen Schätzungen kommt man auf 1 Million Wörter). Und jedes Jahr kommen neue hinzu (siehe hierzu Punkt 8.).

7. ENGLISCH KLINGT ÜBERALL ANDERS

Ein momentaner Prozess in der Entwicklung der englischen Sprache ist das Auftreten von ausgeprägten Dialekten in denjenigen Ländern, in denen Englisch zu den Muttersprachen zählt. Großbritannien, Australien und die USA haben alle unterschiedliche Arten zu sprechen und zu buchstabieren, beeinflusst von kulturellen und historischen Ereignissen, durch die die Entwicklung des jeweiligen Landes geprägt wurde.

8. ENGLISCH IST WIRKLICH FELXIBEL

Nicht-englische Muttersprachler, die die Sprache später erlernen, bemerken oft, wie viele verschiedene Arten es gibt, etwas auszudrücken. Das liegt daran, dass Englisch nicht diskriminiert – du kannst die Sprache benutzen, wie du willst. Länder wie Singapur haben sich dieses Konzept zu Herzen genommen und haben eine völlig neue Form des Englischen, genannt ‚Singlisch’, erfunden. Singlisch enthält auch Aspekte anderer Sprachen wie Chinesisch und Malaiisch.

9. UND ENGLISCH VERÄNDERT SICH WEITER

Selfie. Bae. Smasual. All diese Worte sind neu in der englischen Sprache und doch bereits aufgenommene Mitglieder im Lexikon. Mehr als jede andere Sprache entwickelt sich Englisch weiter und nimmt Wörter auf, die in anderen Sprachen herausstechen. Englisch ist sicherlich die Sprache, die weiß, wo es lang geht.

Meine Verbindung zum Englischen mag vererbt sein, aber es gibt vieles, was die Sprache zu bieten hat. Egal, wo in der Welt du dich befinden magst. Plus, jeder sollte doch mittlerweile wissen, was ‚Selfie’ bedeutet, oder?

Lerne Englisch mit EFMehr erfahren

Beitrag teilen

Die neusten Beiträge von Sprachen lernen