Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

Vermeide diese Fehler, wenn du im Ausland arbeitest

Vermeide

Wenn du im Ausland oder in Teams mit Leuten unterschiedlicher Nationalitäten arbeitest, ist es sehr wichtig, dass du daran denkst, dass deine Kollegen die Welt nicht immer genau so wie du sehen. Vermeide diese 10 Fehler und das Arbeiten in einem internationalen Umfeld wird dir einfacher fallen; und du wirst nicht mit den kulturellen Zusammenstößen konfrontiert, durch welche Spannungen entstehen und Verhandlungen ins Nichts verlaufen.

1. RUSSLAND

Schüttle niemals Hände, während du unter einem Türrahmen stehst. Oh, und lächle auch nicht, um höflich zu sein. Du wirst für unehrlich gehalten werden.

2. CHINA

Greife nicht nur mit einer Hand zu. Denk daran, eine Visitenkarte nur mit beiden Händen anzunehmen und zu verteilen.

3. BRASILIEN

Verhalte dich nicht allzu geschäftsmäßig. Privat- und Geschäftsleben miteinander zu vermischen ist Teil der Verhandlungen.

4. JAPAN

Das Wort ”Nein” wird nur selten gebraucht. Aber es kann angedeutet werden, z.B. wenn man sagt, dass “etwas schwierig sein kann”, indem man still bleibt oder das Gesprächsthema wechselt.

5. ITALIEN

Kleide dich nicht nachlässig. Sei stattdessen immer gut angezogen und gepflegt, den ein guter Stil ist sehr wichtig in Italien.

6. FRANKREICH

Nimm nie etwas persönlich und stell dich darauf ein, unterbrochen zu werden. Das ist hier eine natürliche Kommunikationsweise, also sehe es als ein positives Zeichen an, dass dein Geschäftspartner an dir bzw. deiner Idee interessiert ist.

7. DEUTSCHLAND

Sei pünktlich. Der wichtigste Ratschlag? Sei pünktlich. Immer.

8. SPANIEN

Sei nicht überrascht, wenn ein Bürogebäude für zwei Stunden in der Mitte des Tages schließt. Oder, dass Leute um 10 Uhr morgens zur Arbeit kommen und erst nach 19 Uhr wieder gehen. Das ist alles Teil der (Arbeits-) Kultur.

9. USA

Hinterlasse keinen schwachen ersten Eindruck und perfektioniere deinen Handschlag. Achte auf den richtigen Druck, pass die Zeit ab und halte immer Augenkontakt, während du Hände schüttelst: Das Ganze kann einen Einfluss auf all deine Geschäftsbeziehungen haben.

10. GROßBRITANNIEN

Sei nicht unverschämt. Höflichkeit ist hier der Schlüssel. Und behalte im Hinterkopf, dass als Nicht-Muttersprachler es schwierig sein kann, eine negative Aussage zu enträtseln – für gewöhnlich wird solche in viele höflich Worte gekleidet.

Mache ein Auslandspraktikum mit unsMehr erfahren