Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

5 einfache Wege, Französisch zu Hause zu lernen

5

Zu Hause festzusitzen ist eine Qual, aber das ist kein Grund, seinen Traum, Französisch zu lernen, aufzugeben.

Mit all den Online-Ressourcen, die Französischlernenden zur Verfügung stehen, und Tausenden von Französisch sprechenden Personen, die nach einem virtuellen Sprachaustausch suchen, solltest du keinerlei Probleme haben, Französisch von zu Hause aus zu lernen. Also stecke deine Kopfhörer ein und lass uns anfangen.

1. Verwende eine App zum Französischlernen (ideal für Anfänger)

Wenn du Französisch von zu Hause aus lernen möchtest, die Sprache aber noch nie gelernt hast, ist es eine gute Idee, sich einige grundlegende französische Vokabeln anzueignen, bevor du dich in etwas anderes vertiefst.

Sprachlern-Apps sind dafür perfekt geeignet. Sie sind kostenlos, für das Handy geeignet und machen süchtig. Meistens verwenden sie eine Lernkartenmethode, um dir neue Wörter beizubringen und dich dann mit einem Quiz zu testen, bis du ein Meister bist. Oh, und es gibt Badges. Jede Menge Badges.

2. Höre französisches Radio

Es gibt nichts Besseres, als stundenlang Französisch zu hören, um den Klang der Sprache in den Kopf zu bekommen. Es ist nicht einmal wichtig, ob man versteht, was sie sagen.

Schalte France Info ein, wenn du Nachrichtenmeldungen erhalten möchtest, Binge Audio für aufschlussreiche Diskussionen oder Les Odyssées für ein wenig Geschichte (für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren).

3. Eine französische Zeitung lesen

Lesen ist eine gute Möglichkeit, Französisch von zu Hause aus zu lernen, wenn man sich die Mühe macht, jeden Tag ein wenig zu lesen. Eine Zeitung ist perfekt dafür geeignet. Die Artikel sind nicht zu lang, und du kannst Dinge über eine Vielzahl verschiedener Themen finden.

Suche dir jeden Tag einen Artikel auf den Websites von Le Monde oder Libération aus und arbeite dich durch. Google Translate eignet sich hervorragend, wenn du nicht weiterkommst, aber versuche, dich erst einmal selbst zurechtzufinden. Für eine leichtere Leseherausforderung probiere diese kostenlose Nachrichtenseite für Kinder aus.

4. Französische Fernsehsendungen und Filme ansehen

Anfänger können die Untertitel in ihrer eigenen Sprache einschalten. Wenn du mehr Selbstvertrauen hast, schau mit französischen Untertiteln oder gar keinen!

Es gibt keine bessere Möglichkeit, Redewendungen aufzuschnappen (und zu fluchen), als französisches Fernsehen zu schauen. Hier sind ein paar gute französische Sendungen auf Netflix, um dir den Einstieg zu erleichtern.

5. Sprich mit Leuten auf Französisch

Wenn du dich bereit fühlst, mit dem Sprechen (oder Text-Chatten) auf Französisch zu beginnen, gibt es jede Menge kostenloser Sprachaustausch-Apps zur Auswahl.

Mit Speaky und HelloTalk kannst du ein Konto einrichten und innerhalb von Minuten mit jedem, der online ist, zu chatten beginnen. Es gibt aber auch Anwendungen wie Tandem, mit denen du nach einem dauerhafteren Partner suchen kannst, mit dem du dein Französisch üben kannst.

Französisch von zu Hause aus zu lernen ist eine gewisse Herausforderung, aber du magst Herausforderungen, oder? Also wähle eine Lernmethode, von der du begeistert bist et allons-y!

Wie gut ist dein Französisch?Jetzt kostenlos testen

Teste dein Englisch in wenigen Minuten

Learn more