Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

Britischer Humor für Anfänger

Britischer

Großbritanniens spezieller Humor mag zuerst verwirrend sein. Sehr viel Selbstironie, beinahe nicht feststellbarer Sarkasmus und häufige trockene Kommentare: Britischer Humor ist manchmal eine ganz eigene Sprache für sich.

Aber hab keine Sorge, wir haben einen Anfänger Guide für dich zusammengestellt, damit du den britischen Humor besser verstehen (und selbst nutzen!) kannst.

Lache über dich selbst

Um britischen Humor zu verstehen, ist es wichtig, dass du dich selbst nicht zu ernst nimmst. Unser besonderer Humor ist dazu gedacht, um unsere Schwachstellen zu betonen. Wir machen uns lustig über unsere Fehler, damit wir bescheidener, aufgeschlossener und einschätzbarer auf andere wirken.

Egoismus hat keinen Platz im britischen Humor. Seltsame Aufeinandertreffen, Tollpatschigkeit und beschämende Situationen sind die beliebtesten selbstironischen Bestandteile.

Beispiele: „Ich bin nicht besonders gut bei selbstironischen Witzen.” „Ich sehe aus, als hätte ich mich heute Morgen im Dunklen angezogen.” „Ich bin so ein schlechter Koch, dass ich sogar Wasser anbrennen lasse.” „Ich kann kein Bad einlaufen lassen, dafür aber meine Wäsche.” „Gegen mich wirken Schnecken schnell.”

Comedians, nach denen du Ausschau halten solltest: Jon Richardson, Richard Ayoade, Jack Whitehall und Sarah Millican

Serien, die du gucken solltest: Would I lie to you? (bisher nicht im deutschsprachigen Raum erschienen)

Warte! Haben die einen Witz gemacht?

Kombiniere Selbstironie mit einer Prise abgeschwächtem Sarkasmus und du hast die Hauptzutaten des britischen Humors. Sarkasmus und Ironie sind in unserer DNA verankert. Witze werden präzise getimt und beinahe immer in einem trockenen Ton hervorgebracht, welcher dich wundern lässt, ob das nun tatsächlich ein Witz war oder nicht.

Sarkasmus ist in einer fremden Kultur immer schwer zu erkennen und in Großbritannien sind die üblichen Hinweise wie Übertreibung und eine Überbetonung der Adjektive eher selten. Glücklicherweise wird Sarkasmus im Alltag so oft benutzt, dass es dir nach kurzer Zeit leicht fallen wird, diesen zu bemerken.

Stell sicher, dass du den richtigen Ton triffst, den richtigen Kontext hast und nicht-verbale Hinweise wie ein stolzes Lächeln zur Schau stellst, um dein Gegenüber nicht zu verwirren. (Briten können ihre Freude über einen perfekten sarkastischen Kommentar selten verbergen.)

Beispiele: „Oh, du weißt also, wie man ein Telefon benutzt?“ „Ich finde es toll, wenn mein Zug Verspätung hat.” „Ich freue mich, dass du deine Musik so laut hörst.”

Comedians, nach denen du Ausschau halten solltest: Jack Dee, David Mitchell und Stewart Lee

Serien, die du angucken solltest: The Thick of It (bisher nicht im deutschsprachigen Raum erschienen), The IT Crowd (Comedy Central), The Office (Sat.1 Comedy)

Nimm bloß nicht alles zu ernst

Die Briten sind dafür berühmt überaus höflich zu sein, aber ein sicheres Zeichen, dass ein Brite dich mag ist, wenn er dich ab und zu mit einem cleveren, ironischen Kommentar “beleidigen” darf.

Diese Kommentare sind nicht böse gemeint und eher ein spielerischer Austausch von verbalen Anmerkungen, die mit einem Lächeln auf dem Gesicht vorgebracht werden und bei denen eine Entschuldigung nicht nötig ist. Solche Schlagabtausche können dazu dienen, Unterschiede herauszustellen, wenn man neue Leute trifft und umso eine Unterhaltung in Gang zu bringen.

Wie beim Rest der Welt ist ein wichtiger Aspekt des britischen Humors, herauszufinden, was andere Leute lustig finden. Ein ironischer Kommentar ist daher nicht immer angebracht. Es geht darum, deinen Humor so zu verfeinern, dass er zur jeweiligen Situation passt.

Beispiele: „Wie ist es passiert, dass du noch nie Die Eiskönigin (OT: Frozen) gesehen hast?!” „Was ist bloß los mit dir? Ich kann unmöglich mit jemandem befreundet sein, der keinen Tee trinkt!” „Ich kann mich doch in der Öffentlichkeit nicht mit einem Manchester United Fan sehen lassen!”

Comedians, nach denen du Ausschau halten solltest: Ricky Gervais, Lee Nelson und Simon Amstell

Serien, die du angucken solltest: The Inbetweeners (nur auf DVD erhältlich), Friday Night Dinner und Peep Show (bisher nicht im deutschsprachigen Raum erschienen)

Briten können fast alles lustig finden

Die Briten nutzen Humor, um selbst die unglücklichsten und schlimmsten Momente etwas aufzuhellen. Aber es gibt auch Dinge, über die wir uns niemals lustig machen würden! Unser Humor ist nicht dazu da, um zu schockieren und zu beleidigen. Er ist als eine Art der Medizin gedacht, wenn uns und unseren Angehörigen das Leben hart mitspielt.

Unglück und Versagen sind typische Bestandteile der britischen Comedy – vorausgesetzt die Witze überschreiten nicht die Grenzen des guten Geschmacks (obwohl Galgenhumor auch nicht unüblich ist). In den meisten Kulturen gibt es immer eine passende Zeit und Situation für Humor. In Großbritannien ist dies allerdings nicht der Fall.

Beispiel: „Ich bin gestolpert und vor allen anderen hingefallen, aber wenigstens habe ich mich nicht blamiert!”

Comedians, nach denen du Ausschau halten solltest: Jimmy Carr, Billy Connolly und Micky Flanagan

Serien, die du angucken solltest: Little Britain (Comedy Central, ORF sowie SRF zwei) und Black Books (bisher nicht im deutschsprachigen Raum erschienen)

Trotz des Rufes ein sehr ernstes Land zu sein, ist der Humor in Großbritannien doch eine unserer Grundeigenschaften – wir versuchen immer, unseren Tag mit einer Prise Humor zu würzen.

Bild von Adrian Clark, Flickr / Creative Commons

Entdecke Großbritannien mit EFMehr erfahren

Erkunde die Welt und lerne Sprachen im Ausland

Learn more