Das Neueste aus Sachen Reisen, Sprachen und Kultur von EF Education First
Menu

So sieht das Sprachenlernen im Ausland während COVID-19 aus

So

Dieses Jahr war nicht ganz so, wie man es sich vorgestellt hat. Angesichts der beispiellosen Herausforderungen, die sich aus COVID-19 ergeben haben, mussten wir uns alle auf eine “neue Normalität” einstellen. Selbst wenn du deine Pläne in diesem Jahr überdenken musstest, mit der Wiedereröffnung der Grenzen und der Einführung von Gesundheitsschutzmaßnahmen, ist es möglich, sich wieder auf Erkundungstour zu begeben.

Deine Reise sieht vielleicht etwas anders aus als sonst, aber mit ein paar Anpassungen kannst du dich immer noch auf ein unvergessliches Abenteuer einlassen. Nachfolgend erfährst du alles, was du über das Sprachenlernen im Ausland während COVID-19 wissen solltest.

1. Flexibel sein

Wie bei jeder Reise ist die Planung unerlässlich. Angesichts der sich ständig verändernden Lagen ist es jedoch genauso wichtig, flexibel zu bleiben. Sobald du dich für ein Reiseziel entschieden hast, solltest du dich regelmäßig über die örtlichen Gesundheitsvorschriften deines Reise- sowie auch Heimatlandes informieren.

EF ist seit 55 Jahren mit Schnelligkeit und Flexibilität auf dem Markt. In diesem Sommer haben unsere Mitarbeiter auf der ganzen Welt dazu beigetragen, dass die Träume unserer Schülerinnen und Schüler weiterhin verwirklicht werden konnten. Von erfolgreichen Kursen und Camps, die den ganzen Sommer über durchgeführt wurden, über Online-Kurse bis hin zu Abschlussfeiern mit Einhaltung der Abstandsregel – unsere Flexibilität und unser Fokus auf Sicherheit halfen uns dabei, dass das Lernen nie aufhörte.

2. Vorbereitungen vor und während der Reise

Bevor du dich auf deine Reise begibst, gibt es einige Dinge zu beachten und vorzubereiten. Dadurch wird sichergestellt, dass deine Reise so reibungslos wie möglich verläuft und du sie entspannt genießen kannst.

Self-check

Am wichtigsten ist es, auf die eigene Gesundheit zu achten. Bemerkst du ungewöhnliche Symptome oder bist du mit jemandem in Kontakt gekommen, der mit COVID-19 infiziert war? Wenn ja, bleib zu Hause, und wenn du bei uns gebucht habst, melden dich so bald wie möglich, damit wir dir helfen können, deine Pläne zu ändern. Mache einen COVID-19-Test, während du noch zu Hause bist, damit du uns die Ergebnisse vor deiner Abreise vorlegen kannst.

Früh ankommen

Wenn du etwas früher als gewöhnlich am Flughafen ankommst, hast du etwas mehr Spielraum. Soziale Distanzierungsmaßnahmen führen dazu, dass Warteschlangen und regelmäßige Kontrollen länger dauern können als bisher. Viele Flughäfen und Fluggesellschaften werden auch Temperaturkontrollen bei allen Passagieren durchführen und die Sicherheitskontrollen können mit den neuen Verfahren langsamer als üblich sein.

Desinfizieren, desinfizieren, desinfizieren

Achte darauf, dir regelmäßig die Hände zu waschen, und halte während der gesamten Zeit am Flughafen und während du dich im Flugzeug zum Zielort befindest, stets Desinfektionsmittel zur Hand. Die meisten Flughäfen verfügen über gut ausgestattete Desinfektionsstationen, aber es ist auch hilfreich, Desinfektionstücher im Handgepäck mitzuführen, um Klapptische und Armlehnen abzuwischen.

Trage immer eine Gesichtsmaske.

Du solltest während deines Aufenthalts am Flughafen sowie an Bord des Flugzeugs eine schützende Gesichtsmaske tragen, die derzeit von den meisten Fluggesellschaften verlangt wird. Dies gewährleistet die Sicherheit aller Passagiere, da es nicht immer möglich ist, den erforderlichen physischen Abstand einzuhalten.

Achte darauf, dass du mindestens für die erste Woche deines Aufenthalts genügend (Einweg- oder wiederverwendbare) Gesichtsmasken einpackst.

Plane deine Weiterreise vom Zielflughafen

Überlassen keine Etappe des Weges dem Zufall. Stelle sicher, dass dein Weg vom Flughafen zu deinem Endziel durchdacht ist. Eine vorausschauende Planung bedeutet auch, dass du Spitzenzeiten oder überfüllte Strecken im öffentlichen Verkehr vermeiden kannst.

Wenn du einen Transfer mit EF buchst, kannst du dich darauf verlassen, dass unsere Partner ihre Fahrzeuge täglich desinfizieren und sich an die vorgegebenen Gesundheitsschutzmaßnahmen halten werden.

3. Nach der Ankunft

Es ist wichtig, die offiziellen Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation zu befolgen. Ganz gleich, wohin du reist, es gibt immer bestimmte, ortsspezifische Details, die berücksichtigt werden sollten. An jedem EF Reiseziel werden Schule und Unterkünfte in Übereinstimmung mit den örtlichen Gesundheitsvorschriften und den WHO-Richtlinien agieren.

Dazu gehören unter anderem die Verpflichtung der Schüler, bei der Ankunft einen negativen COVID-19-Test vorzulegen, eine Maskenplicht auf dem Campus, Desinfektionsstationen, eine erhöhte Reinigungshäufigkeit und Abstandsregeln. Mehr über die Maßnahmen, die wir in den Schulen ergreifen und über unser Versprechen für sicheres Lernen erhältst du hier.

4. Start zu Hause

Möchtest du von zu Hause aus starten, bevor du reist? Es gibt viele Dinge, die du tun kannst, um dein Sprachenlernen in Schwung zu bringen. Warum beginnst du nicht damit, Englisch bequem vom Sofa aus zu lernen? Zum Beispiel mit einigen kostenlosen Englisch-Podcasts oder YouTube-Kanälen und ein paar Netflix-Klassikern, und schon bist du auf dem richtigen Weg.

Ob du Spanisch, Französisch oder Japanisch lernen möchtest – es gibt viele Möglichkeiten, von zu Hause aus an deinen Fähigkeiten zu feilen.

Du kannst dich sogar für deine Reisen begeistern, indem du ein paar globale Hotspots virtuell erlebst, bevor du abreist. Du bist dir nicht sicher, welches Reiseziel dir gefällt? Mache mit Instagram eine virtuelle Reise um die Welt. Die Möglichkeiten sind endlos!

5. Blicke voraus!

Auch wenn es sich im Moment noch so anfühlen mag, wird dies nicht ewig so bleiben. Es ist zwar äußerst wichtig, dass du deine eigene Gesundheit und die der anderen ernst nimmst, aber es ist auch wichtig, sich auf die Erfahrungen zu freuen, die vor dir liegen – und es gibt wirklich so viel, worauf man sich freuen kann.

Denke daran, dass es bei einem Sprachkurs um viel mehr geht als um das Erlernen der Sprache – es geht auch darum, sie zu leben. Wenn du eine Sprache im Ausland lernst, kannst du eine völlig neue Kultur erleben und internationale Freunde treffen, mit denen du Erinnerungen sammeln kannst.

Es gibt da draußen eine ganze Welt zu entdecken, und sie wartet immer noch auf dich, wenn du bereit bist, hinauszugehen und wieder auf Entdeckungsreise zu gehen.

Wenn du eine Sprachreise ins Ausland machen möchtest und Fragen oder Bedenken hast, zögere bitte nicht, dich an uns zu wenden.

Plane dein Auslandsabenteuer mit EF!Mehr erfahren